Aktuelles


Herzlich Willkommen auf dem Friedhof Bad Doberan!

Der erste Bestattungsort in Bad Doberan ist nachweislich der auf der Nordseite des Münsters angelegte
Mönchsfriedhof. Er wurde 1186 angelegt und war den Klosterbewohnern, Freunden des Klosters und im
Kloster verstorbenen Pilgern vorbehalten.
Um 1795, als das Klosterareal zum englischen Garten umgestaltet wurde, hat man sich entschlossen, auch
einen neuen Friedhof an der Klostermauer zum Buchenberg hin anzulegen. Dieser Friedhof wurde offiziell
1838 geschlossen, aber noch bis 1869 wegen einzelner bestehender Beerdigungsrechte genutzt.
Im Zuge der allgemein in Mecklenburg im 19.Jh. zu beobachtenden Verlegung der Kirchhöfe vom Ortszentrum
an den Ortsrand, wurde auch der neue Doberaner Friedhof 1838 am Kellerswald an der Westseite des Ortes
angelegt und eingeweiht.
In den Jahren 1876, 1921 und 1946 ist der Friedhof jeweils großflächig erweitert worden.
Die unter Denkmalschutz stehende Friedhofskapelle wurde im Jahre 1938 durch den Doberaner Baumeister
Lutz Elbrecht erbaut. Heute befinden sich ca. 4000 Grabstellen auf dem etwa 52000 qm großen Friedhof.

Ihre Friedhofsverwaltung



Bepflanzungsvorschriften (pdf)








Auferstehung ist unser Glaube, Wiedersehen unsere Hoffnung, Gedenken unsere Liebe.

Aurelius Augustinus